Arbeitskreis Ausbildung

Gemäß dem  BHKG (Gesetz über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz NRW) obliegt den Kreisen (hier: Städteregion) im Rahmen der Ausbildung die weitergehende Aus- und Fortbildung der ehrenamtlichen Feuerwehr-Angehörigen.

Vor diesem Hintergrund wird den Feuerwehren in der Städteregion eine umfangreiche Palette an Lehrgängen und Seminaren angeboten. Bei Dienstbesprechungen und Treffen von Arbeitskreisen wird dieses Angebot laufend aktualisiert und ggfls. an neue Dienstvorschriften oder Richtlinien angepasst.

Jährlich nehmen zwischen 850 und 920 Feuerwehrangehörige aus der Städteregion an den Fortbildungsmaßnahmen teil.

Der Kreisbrandmeister und seine beiden Stellvertreter organisieren dieses Lehrgangs- bzw. Fortbildungsangebot bezogen auf Anmeldeverfahren, Inhalte, Ausbildergestellung, Ausbildungsorte usw.  mit Begleitung und Unterstützung des Fachamtes 32 der Städteregion Aachen.

Weitere Unterstützung leisten die Ausbildungsbeauftragten der beteiligten Feuerwehren, die Feuerwachen, die auch als Lehrgangsorte dienen, sowie ein breit gefächerter „Ausbilderpool“.